Radio QUADRIGA auf DAB+

.

Wissenswerte Fakten zu Digitalradio und DAB+:

Warum wird die Radioübertragung digitalisiert?

Zum einen sind die für die analoge Verbreitung verfügbaren UKW-Frequenzen vollständig belegt. Damit die Radioveranstalter die Möglichkeit haben, das Programmangebot zu erweitern, ohne dafür bisherige Programme einstellen zu müssen, ist die Digitalisierung des Mediums Radio notwendig.

Digitale Radioprogramme benötigen aufgrund der Datenkomprimierung weniger Übertragungsfrequenzen, sodass die Radioveranstalter nicht nur bestehende Programme kostengünstiger und flächendeckender verbreiten, sondern auch zusätzliche Programme anbieten können.

Zum anderen ist die heutige Medien- und Kommunikationswelt nahezu vollständig digital. Dementsprechend haben sich Ansprüche an Qualität und Bedienkomfort verändert: Nutzer, Inhalte-Anbieter und Werbetreibende sehen es mittlerweile als selbstverständlich an, dass Medien überall und jederzeit verfügbar, interaktiv und multimedial sind.

Digitalradio bezieht das Medium Radio in diese Entwicklung ein, indem es u. a. eine Vielzahl multimedialer Zusatzdienste und neuartiger Bedienfunktionen ermöglicht.

Warum braucht man Digitalradio, wenn es Webradio gibt?

Radio ist ein Medium, das möglichst viele Hörer gleichzeitig erreichen möchte; unabhängig von deren Aufenthaltsort. Während bei Internetstreams der Radioprogramme jeder "Empfänger" (Hörer) eine eigene Verbindung zum "Sender" (Radioveranstalter) herstellen muss, ermöglicht es die Übertragung per Funk das Signal einmal auszustrahlen und beliebig vielen Empfängern zur Verfügung zu stellen. Dies hat zum einen den Vorteil geringerer Kosten für die Radioveranstalter, zum anderen ist für die Hörer ein störungsfreier und stabiler Empfang sichergestellt, insbesondere beim mobilen Empfang.

Verursacht Digitalradio zusätzliche Kosten?

Nein. Die öffentlich-rechtlichen Digitalradio-Programme sind bereits mit der Rundfunkgebühr bezahlt, die Programme der privaten Anbieter finanzieren sich weiterhin aus Werbeerlösen. Es ist lediglich ein neues DAB+ fähiges Empfangsgerät notwendig, das ab ca. 50€ im Fachhandel erhältlich ist.

Kann ich mit einem Digitalradio weiterhin UKW empfangen?

Nahezu alle Geräte, die DAB+ Empfangen können, sind weiterhin mit UKW-Empfang ausgestattet. Man kann also weiterhin seine Lieblingssender hören und zusätzlich neue Programme entdecken und genießen.

Empfang und Abdeckung

Laut dem Sendenetzbetreiber Media Broadcast werden bereits knapp 75 % der deutschen Autobahnen mit DAB+ Empfang abgedeckt. Mehr als 50 Sendemasten sind bereits im Betrieb und weitere sollen folgen. Wo welche Sender empfangen werden können, kann auf der Empfangskarte (siehe unten) ermittelt werden.

Was hat es mit den Zusatzdiensten auf sich?

Via DAB+ können nicht nur Audiosignale, sondern auch Texte, Bilder und interaktive Elemente übertragen werden. Diese können aufs Programm bezogen sein, wie zum Beispiel Titelinformationen, Albumcover des aktuellen Songs, etc. Aber auch unabhängig von dem was gerade als Audiosignal ausgegeben wird können Informationen wie Spielergebnisse beim Fußball oder Wetterkarten an die entsprechenden Geräte gesendet werden.

Radio Quadriga DAB+ Abdeckung in Berlin und Brandenburg

.

Über 4 Millionen Menschen sind technisch über Radio Quadriga erreichbar.